ALEXANDER AANDERSAN

Grüsse aus unserer kosmischen Heimat

Zur Musik von Alexander Aandersan

Was ist das Besondere, Einzigartige an Alexander Aandersans Kompositionen? Warum berührt, ja erschüttert sie viele Menschen so nachhaltig? Weshalb liegen so viele Berichte über Heilungen vor, an denen offensichtlich diese Klänge beteiligt waren?

Alle bisherige Musik enthielt Melodie und Rhythmus. Mit Alexander Aandersan ist eine ganz neue musikalische Welt entstanden: sie besteht nur aus Klängen, in denen mehrere übereinander geschichtete Töne zusammenwirken; es gibt weder Melodie noch Rhythmus!

Diese völlig neuartige musikalische Welt besteht aus ineinander verwobenen, sanft sich ablösenden, harmonischen Klängen, die miteinander verschmelzen, sich wieder voneinander lösen und extrem langsam wechseln. Verschiedenste Obertöne, Klangfarben und Harmonien und unterschiedliche Abfolgen von Tonarten sprechen ganz unterschiedliche Ebenen in uns an.

Übliche musikalische Rhythmen orientieren sich an körperlichen Erfahrungen – Geh-, Renn-, Atem-, Herzschlag-, Sprechrhythmus usw. Bei Alexander Aandersan gibt es keinen Rhythmus – bzw. einen extrem langsamen, von Alexander Aandersan so genannten „Schubrhythmus“. Trotzdem können Sie keinen „Takt schlagen“! Das macht es u.a. extrem schwierig, diese Musik von einem Orchester aufführen zu lassen.

Schon den Tag-Nacht-Rhythmus musikalisch abzubilden, wäre eine enorme Gedulds-probe – ganz abgesehen von kosmischen Rhythmen mit ihren hunderttausenden von Jahren. Dennoch triggert die Aandersan-Musik dieses innere Fühlen der Unendlichkeit des Alls an.

Das entscheidende Merkmal dieser Musik: diese Langsamkeit ist die bestmögliche musikalische Annäherung an die kosmischen Rhythmen, die mir bekannt ist – die scheinbar unendlich langsam wechselnden Klänge erinnern uns an die unendliche Geduld des Universums, an die Tänze der Galaxien, an den Zustand, in dem sich Zeit zum Raum dehnt…

Diese Musik erzählt keine Geschichte (via Melodie), sondern stellt einen Zustand dar. Sie ist nicht Werden und Vergehen, sondern reines Sein, ohne Ziel, ohne Spannungsbogen. Sie ist zeitlose, in sich ruhende Seligkeit, ein Geschenk desjenigen Raumes, den die Christen den Heiligen Geist und die Buddhisten Nirwana nennen, ohne Dualität und Kampf. Sie repräsentiert das ewig Gute, den Frieden der Seele, die Lobgesänge der Engel. Wir hören sie in dieser Welt, aber sie ist nicht von dieser Welt…

Die Seele erinnert sich an ihre kosmische Heimat, sie kann aufatmen, der Hektik des Alltags entfliehen, Verletzungen heilen lassen. Wir erkennen, dass wir nur durch Zeit von dieser Heimat getrennt sind… Wir verlieren ein Stück der Erdenschwere, tanken Kraft und Energie, können entspannen und „die Seele baumeln lassen“. Die dadurch neu gewonnene Kraft hilft uns dann, den Alltag mit seinen Mühen besser und leichter zu bewältigen. Die Inspiration, die die Klänge vermitteln, führt zu wertvollen Einsichten und macht aus bloßem Wissen Erkenntnis.

Die ganz unterschiedlichen Klangfarben und Harmonien haben dabei eine ebenso unterschiedliche Wirkung auf unsere Seele, den Geist und den Körper.

Lassen Sie sich nicht verwirren, wenn Sie anfangs die verschiedenen Kompositionen kaum voneinander unterscheiden können: wir sind es gewohnt – seit Jahrtausenden! – Musik nach der Melodie (und dem Rhythmus) zu unterscheiden; unser „Klänge–Erkennungsprogramm“ ist untrainiert.

Je nach CD wirkt die Musik entspannend auf Körper und Geist, aufwühlend, Kraft gebend, reinigend, harmonisierend, herzöffnend; sie hilft uns, in Kontakt mit unseren Schutz-engeln zu kommen, dient der Sterbe- wie Geburtsbegleitung. Von vielen Therapeuten aller Richtungen wird sie mit Erfolg eingesetzt. Zu Recht wird diese Musik als ein „musikalischer Gottesbeweis“ bezeichnet; sie ist klanglicher Ausdruck eines gewaltigen Lichtkörpers. Danken wir Alexander Aandersan für diese Musik!


Copyright © 2018. All Rights Reserved.

DMC Firewall is developed by Dean Marshall Consultancy Ltd
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok